Eine Landschaft aus der Umgebung im Februar.

RuK-Art...

 

steht für unsere Namen, aber auch für die Art und unserer Aktivitäten.

Der Alltag läßt nicht immer Zeit für eigene Kreativität.

Wie auch, dass nicht immer die Idee kommt oder der zündende Funke als Auslöser überspringt.

Sogar die Jahreszeit nimmt Einfluß auf die Aktivitäten wie auch Kreativität, wie z.B.in der Vorweihnachtszeit.

Spontanität und Gelegenheit ergänzen sich dann eben RUCKARTIG und konsequent.

So ist meist das Ergebnis umso erstaunlicher.


                Was wir fertigen soll einmalig sein.

 Es ist unsere Absicht, alles was wir fertigen, soll in Form und Ausdruck etwas persönliches sein.

Keine Serie, kein Zweitesmal. Damit einmalig im Stück, aber auch in der Ausstrahlung.

Alles was im Rahmen von Kleinkunst und persönlicher Kreativität machbar ist.

Allein schon das Ausgangsmaterial gibt oft vor was machbar ist, die Bearbeitung verfeinert nur das Rohmaterial.

Da liegt also mitunter ein Rohling in der Werkstatt im Regal, scheinbar unbeachtet, bis dann die passende Idee wie zufällig ins Blickfeld kommt und klar ist, es kann nur das Eine daraus entstehen.

 


Kunst und Handwerk - nahe an der Natur

Werkstücke aus Holz, nützlich und dekorativ, für den täglichen Gebrauch oder auch nur zum Anschauen und sich daran zu erfreuen.

Holz vom alten Fachwerk, vom alten Apfel- oder Kirschbaum, so wie die Natur es uns oft überläßt, auch wenn Fäulnis und der Wurm schon schneller war.

Weiche Formen aus Holz werden gerne mit Edelstahl kombiniert und verstärken den Kontrast.

Von Fingerfertigkeit und der Kunst die Fäden zu ziehen.

Hier laufen die Wollfäden zusammen. Werden zu Socken, Eulenstulpen oder Marktfrauenhandschuhe.

Es wird gestrickt und gefilzt, gestichelt, heraus kommen Taschen, Hausschuhe..., lauter alltagstaugliche und praktische Dinge.

Wie oben schon genannt, ist z.B. dann die Weihnachtszeit die Hoch-Zeit und bestimmt das Programm, mindert jedoch nicht die Freude an der Kreativität.

 



Nicht immer - nicht alles - nicht sofort.

Alles hat seine Zeit. So bekommt auch die Kreativität eines jeden den nötigen Raum.

Ideen welche oft nur für Augenblicke erkannt werden, vielleicht noch das Blatt Papier erreichten, haben dann ihre Zeit, können umgesetzt werden.

Das, auf technische Art mit einem Zahlenstrahl dargestellt, zeigt aber leider auch, dass im Maße wie die Ideen zunehmen, die verfügbare Zeit abnimmt.

Es ist auch ein Weg, neue oder auch nur verborgene Fähigkeiten freizusetzen.

Sich für einen kleinen Zeitraum bewußt auszuklinken, ungestört sich ganz dem Projekt zuzuwenden, dann, wenn das Ergebnis sichtbar wird, kann das sehr zufrieden machen.